Interviews

 

VIDEOINTERVIEWS

 

 

Interview ALLES WAAN (niederländisch)
(10 Minuten)

***************

2015 jährt sich der Tod Louis Ferrons zum zehnten Mal. Der zweite Weltkrieg ist aus seinem Œuvre nicht wegzudenken und die fünf Deutschlandromane gehören zum wichtigsten was in der niederländischen Literatur über das Gewaltregime Adolf Hitlers geschrieben wurde.
ALLES WAAN: Flappentext der niederländischen Ausgabe 2015

****************

Interview DE WINTERTUIN (niederländisch)
(8 Minuten)

***************

Es ist eine Familie, wie es viele gibt. Jedoch keine von denen, deren Mitglieder man in den Geschichtsbüchern findet. Unter ihren Angehörigen sucht man vergeblich nach Politikern, Schriftstellern oder Künstlern. Eine durchschnittliche Familie. Aber gerade das ist faszinierend.
DER WINTERGARTEN, S. 10

****************

Interview DER WINTERGARTEN (deutsch)
(18 Minuten)

***************

Hilde lebte von 1902 bis 2001. Nur in den Zwanziger- und Neunzigerjahren ihres Jahrhunderts erlebt sie, was Demokratie wirklich bedeutet. Wie (über)lebt man unter zum Teil schlichtweg totalitären Regimes, mit denen sich Hilde immer wieder konfrontiert sah? Ich glaube, das war die zentrale Frage während meiner Arbeit am Buch.
DER WINTERGARTEN: Verlagsvorschau Europa Frühjar 2019

 

_______________________________________________________________________________________________________

 

RADIOINTERVIEWS

 

 

Interview mit Jeroen van Kan über IEDEREEN IS OP WEG NAAR DE BRANDENBURGER TOR
VPRO Boeken | NPO Radio 1 | 23. September 2013
(25 Minuten)
Jeroen van Kan liep door Berlijn met Jan Konst, die samensteller is van de bundel ‚Iedereen is op weg naar de Brandenburger Tor‘, waarin hij teksten heeft verzameld van Nederlandse auteurs over Berlijn.

***************

Interview mit Margriet Vroomans über DE WINTERTUIN
De ochtend van Vier | NPO Radio 4 | 17. April 2018
(8 Minuten)
Jan Konst beschrijft het verhaal van de Saksische Hilde Grunewald, zij zag alles:
ze werd op een haar na honderd jaar oud.

***************

Interview mit Barbara Renno über DER WINTERGARTEN
ARD Radiofestival | ARD Radio | 11. August 2020
(28 Minuten)
Sein erzählendes Sachbuch Der Wintergarten war ein Überraschungserfolg in seiner Heimat, den Niederlanden. Jan Konst, der in Berlin lebt, beschreibt darin rund 150 Jahre seiner sächsischen Schwiegerfamilie. So ganz nebenbei gelingt ihm auch noch der Blick auf die deutsch-niederländischen Beziehungen nach Wende und Wiedervereinigung.

***************

Interview mit Joachim Scholl über DER WINTERGARTEN
Musik und Fragen zur Person | Deutschlandfunk | 7. Juli 2019
(70 Minuten)
Ein weitgespannter Tatsachenroman über die Familie seiner deutschen Ehefrau,
vom Kaiserreich bis zur Wiedervereinigung.

***************

Radiointerview mit Bettina Baltschev über DER WINTERGARTEN
Diskurs | Radio MDR Kultur | 16. Juni 2019
(25 Minuten)
Manchmal schärft ein bisschen Abstand bekanntlich den Blick. Das gilt auch für Familiengeschichten. Und so musste der niederländische Literaturwissenschaftler und Autor Jan Konst erst in eine sächsische Familie einheiraten, um festzustellen, hier lässt sich einiges erzählen, nicht nur über diese eine Familie, sondern über deutsche Geschichte ganz allgemein.

 

______________________________________________________________________________________________________

 

ZEITUNGSINTERVIEWS

 

 

„Wie ben ik om te oordelen?“ | De Volkskrant, 26. Mai 2018
Interview mit Sterre Lindhout über DE WINTERTUIN
Ik heb tegen mezelf gezegd: mensen hebben het recht geen verzetsheld te zijn.
Wat had ik zelf gedaan als ik in de omstandigheden had geleefd waarin zij leefden?

****************

„Eeuw van mijn schoonvader.“ | De Telegraaf, 17. Mai 2018
Interview mit Rob Savelberg über DE WINTERTUIN
In 1945 werd de helft van de woning van mijn schoonfamilie in Meißen geconfisqueerd. Want er kwamen zo’n veertien miljoen vluchtelingen westwaarts, uit het huidige Polen. Er was niks te eten, geen werk, alles was kapot.

***************

„Het is zo makkelijk mensen achteraf te veroordelen.“ | NRC Handelsblad, 12. April 2018
Interview mit Juurd Eijsvogel über DE WINTERTUIN
En welke grote politieke ontwikkelingen hadden zich in mijn leven voorgedaan? De autovrije zondag. De demonstraties tegen de kernraketten. En de invoering van de euro. Dat waren de gebeurtenissen die direct invloed hadden op mijn leven. Als ik dat vergelijk met mijn schoonfamilie, waar ik hier deel van ben geworden….

***************

„Auch Angst ist ein Menschenrecht.“ |  Sächsische Zeitung, 16. März 2019
Interview mit Karin Großmann über DER WINTERGARTEN
Ich habe freie Hand bekommen. Die Familie hat mir die Deutungshoheit zugewiesen. Wir haben viel miteinander gesprochen, mit meiner Frau habe ich fast jeden Satz diskutiert. Trotzdem bleibt es ein schwieriger Balanceakt.